Panchakarma Kuren

im Devaaya Ayurveda & Nature Cure Center

 

Um Panchakarma richtig anzuwenden, benötigt der qualifizierte Ayurveda-Arzt einen großen Erfahrungsschatz in der therapeutischen Praxis und individuelle Abstimmung. 

 

 

Dr. Pankaaj Chansarkarr (Leitender Ayurveda Arzt im Devaaya)

Panchkarma-Kuren dienen vor allem dazu, krankheitsverursachende Stoffe aus dem Körper auszuleiten.

Im Körper bildet sich infolge verschiedener Faktoren eine Vielzahl toxischer Nebenprodukte, zum Beispiel durch ungesunde Körpergewohnheiten, falsche Ernährungsgewohnheiten, unpassende Kombinationen von Nahrungsmitteln, Unterdrückung von Bedürfnissen des Körpers, emotionale Unausgeglichenheit usw.

Während einige dieser Gifte auf natürlichem Wege durch das körpereigene Ausscheidungssystem eliminiert werden, können sich andere in verschiedenen Geweben & Organen anlagern und so die TRIDOSHAS (die drei Grundprinzipien oder feinen Energien oder Stimmungen) & DHATUS (die grundlegenden Funktionsgewebe) beeinträchtigen.

Beim Ayurveda gibt es fünf therapeutische Verfahren für die Ausleitung solcher gesundheitsschädlicher Toxine aus dem Körper. PANCHAKARMA ist der Oberbegriff für diese fünf Behandlungsformen:

 1..
Vamana (Brechtherapie)
 2..
Virechana (Abführtherapie)
 3..
Nasyam (Behandlung mit Nasentropfen)
 4..
Basti (Medizinische Einläufe)
 5..
Raktamokshana (Aderlass)


Vor der Panchakarma-Kur wird der Körper auf die Ausleitung vorbereitet. Die eingelagerten Gifte müssen aus den Geweben & Organen gelöst und in Kanäle mit Ausgang nach außen transportiert werden, von wo sie ausgeschieden werden können. Hierfür gibt es zwei Vorbereitungsmaßnahmen, die in Kombination angewandt werden:

 1..
SNEHANKARMA (Ölbehandlung) – Pflanzliche Heilmittel in Form von Öl- & Ghee-Zubereitungen werden äußerlich und innerlich angewandt. Hierfür gibt es wiederum unterschiedliche Verfahren (Snehapan, Abhyangam usw.).

 2..
SWEDANKARMA (Wärmebehandlung) – Schwitztherapie; wird in Verbindung mit Snehankarma durchgeführt.

 

Beispiel für einen 21-tägigen Panchakarma-Behandlungsplan


Tag 1
Erstgespräch; körperliche Verfassung; Abhyangam & Dampf

Tag 2
Snehapanam, 1. Tag (Ghee trinken); kleinere Behandlung

Tag 3
Snehapanam, 2. Tag (Ghee trinken); kleinere Behandlung

Tag 4
Snehapanam, 4. Tag (Ghee trinken); kleinere Behandlung

Tag 5
Abhyangam & Dampf & kleinere Behandlung

Tag 6
Virechana (Medizinisches Abführen) – Strenge Ruhe

Tag 7
Synchronisiertes Abhyangam & Shirodhara

Tag 8
Synchronisiertes Abhyangam & Shirodhara

 

Tag 9
Synchronisiertes Abhyangam & Shirodhara

Tag 10
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

 

Tag 11
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

 

Tag 12
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

 

Tag 13
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

 

Tag 14
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

 

Tag 15
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

 

Tag 16
Pizichil/
Sarvangdhara & Shirodhara

Tag 17
NavaraKizhi/
Ellakizhi & kleinere Behandlung

Tag 18
NavaraKizhi/
Ellakizhi & kleinere Behandlung

Tag 19
NavaraKizhi/
Ellakizhi & kleinere Behandlung

Tag 20

Kräuterpaste & Mukhalepam

 

Tag 21
Abhyangam & Dampf

 

 

 

 

 

Anmerkung:
Dies ist ein allgemeiner Therapieplan; nach dem Erstgespräch an Tag 1 können kleine Änderungen hieran vorgenommen werden.
Wenn Basti anstelle von Virechana angewandt wird, entfällt das Ghee-Trinken.

Daniela Toscano

Jasminweg 4

71139 Ehningen

Tel.: 07034 942609

Mail: info@kurkuma.com

 

 

 

 

Mitglied im

VEAT - Verband Europäischer Ayurveda-Mediziner und Therapeuten e.V.

Kontakt

Telefonische

Auskunft und

Terminvergabe:

 

Festnetz:

+49 7034 942609

 

Mobil:

+49 172 7464 160

 

Kontaktformular